ID Neuwerk

Design Education Research

lupe

Design-Geschichte(n)
aus dem Nick-Roericht-Archiv

 

Design-Geschichte(n) aus dem Nick-Roericht*-Archiv

Hans Nick Roericht, Jahrgang 1932, Absolvent der Hochschule für Gestaltung in Ulm, Mitarbeiter in der Entwicklungsgruppe E5 an der HfG bei Otl Aicher in den 60er Jahren, Gründer der ProduktEntwicklung Roericht in Ulm, Hochschullehrer an der Hochschule der Künste Berlin von 1973 bis 2000 … begann ab 1955 sämtliche *Artefakte, Zeichnungen, Schriftstücke, Fotos, Filme, Modelle, Dokumentationen etc. von Projekten und Designprozessen, an denen Roericht beteiligt war … aufzubewahren.

So enstand bis heute ein Archiv von mehr als 60 Kubikmeter Umfang, das einen umfassenden Einblick in die Entwicklung der Profession „Design” und der Designlehre seit den 50er Jahren möglich macht.

Im Forschungssemester im Sommer 2018 hat Guido Englich den Versuch unternommen, anhand ausgewählter Stationen und aus Artefakten des Archivs Design-Geschichte(n) mit filmischen Mitteln zu erzählen.

 

 

Design Geschichte(n) 2

 

Zum Blättern …
Textbuch und Abbildungen aus dem Film

 

… aus dem Anfang …

Von: englich
An: Gisela Kasten
Datum: 23. Januar 2017 um 10:36:46 MEZ

liebe gise, da freue ich mich sehr, von dir zu hören!

apropos archiv …
da habe ich ja einen heimlichen projekt-wunsch-traum, den ich dir hier verraten möchte: einen film möcht ich machen … und so zum beispiel vorstellbar … ausgehend von ausgewählten fundstücken/begebenheiten aus nicks archiv(en), überschwenkend auf die darstellung des büros, seiner arbeit und seines wirkens, als gestalter, als lehrer, als anreger und vernetzer …

dargestellt an artefakten und bildern, menschen und mitmachern, gesprächen und geschichten etc. … damit auch ein stück dokumentation jüngerer designgeschichte und entwicklung der profession … insbesondere der entwicklungen, die zum öffnen des designbegriffs, der fragestellungen, methoden, handlungsfelder usw. … geführt haben …

das vorhaben wartet noch auf konzeptionelle vertiefung und reifung … aber vielleicht müssen wir auch mal darüber sprechen.

gise, was denkst du dazu?

 

Von: Gisela Kasten
An: englich
Datum: 23. Januar 2017 um 14:12:42 MEZ

danke guido,

kurz aber sehr begeistert von deiner projektidee, sie scheint mir riesig, aber irgendwo und irgendwie muss man ja mal anfangen !

ich wünschte mir dafür das archiv schon weit mehr „durchgeackert“ und „aufgeschlossen“ …
vielleicht wären es sequenzen mit jeweils an bestimmten projekten beteiligten …