ID Neuwerk

Design Education Research

lupe

Prozess


Recherche / Referate

 

hier alle Referate ansehen …

 

1
Von Spanten, Senten, Süllrand und weiteren …

2
Visualisierte Geschichte des Faltbootes

3
Materialien für den Bau zerlegbarer Boote

4
Prinzipien für zerlegbare Boote

5
Im Detail: lösbare Verbindungen

6
Im Detail: klappen, falten, zerlegen

7
Glossar zu Techniken und Begriffen des Kajakfahrens

8
Internationaler Überblick über Hersteller

9
Sammlung von Bootsformen und Bootsschnitten/-rissen
zu kleinen mit Muskelkraft angetriebenen Booten

10
Übersicht von Paddelbooten

 






Expertenbesuche / Inspiration / Einstieg

 

IMG_2180

 

Was es gibt …
Expertenbesuche
zu Poucher Boote, Faltbootzentrum Ulm und Klepper in Rosenheim

hier Eindrücke von den Expertenbesuchen sehen …

 

Dienstag 5.4.2011
Halle -> Bitterfeld/Pouch
8.15 Uhr – 9.01 Uhr

Besuch Poucher Boote

Dienstag 5.4.2011
Bitterfeld -> Ulm
14.20 Uhr – 21.39 Uhr

Übernachtung Jugendherberge Ulm

 

Mittwoch 6.4.2011
Besuch Faltbootzentrum in Ulm

Europas größtes Faltbootsortiment
und Entwickler der Nortik Boote

Mittwoch 6.4.2011
Ulm -> Rosenheim/Prien
16.55 Uhr – 19.23 Uhr

Übernachtung Jugendherberge Prien am Chiemsee

 

Donnerstag 7.4.2011
Besuch Klepper Faltbootwerft und Museum

Rückfahrt
Rosenheim -> Halle
15.45 Uhr – 22.05 Uhr

 






Kanutour

 

IMG_2345

 

Was es bedeutet …
Zweitägige Kanutour von Naumburg nach Halle

hier Eindrücke von der Kanutour sehen …

 

Freitag 8.4.2011
2-tägige Kanutour von Naumburg nach Halle 

pro Team ein 2er Kajak

Zwischenstation und Übernachtung
in Bad Dürrenberg
Pension Alte Post direkt an der Saale

Samstag 9.4.2011
Fortsetzung der Kanutour
nach Halle

 






Referenz: Bootsbau Workshop

 

boot_ws_grönländer_140

 

Wie es geht …
Bootsbau Workshop – 3 Boote in 3 Tagen

hier den Ablauf und die Ergebnisse des Workshops sehen …

 

Sonntag 10.4.2011
Treffpunkt Campus Werkstatt
Ausladen des Materials / Vorbereiten Bootsbauworkshop

Montag 11.4.2011 bis Mittwoch 13.4.2011
Bootsbauworkshop mit Thomas Grögler

Drei Boote werden realisiert: 

– Grönlandkajak
– Kanadier
– Lake Caddo Bateau

Donnerstag 14.4.2011 bis Sonntag 17.4.2011
Fertigstellen der Boote

Montag 18.4.2011
Präsentieren und Ausprobieren
der Boote

 






Konzeptphase

 

Einstieg mit 2-3 unterschiedlichen Storys zum Nutzungskontext (für welchen Zweck, für welche Nutzer …)

– beschreibender Text
– visualisiert/begleitet durch Analogien, Collagen, einfache Modelle Entwicklung der Objektidee
– Physiognomie / Erscheinungsbild / Struktur
– Analogien zur Gestaltfindung
– Varianten in den Prinizpien des Aufbauens / des Zerlegens
– besondere Eigenschaften
etc. etc.

 

Dienstag 26.4.2011
Konzept-Präsentation

 

 

Konzepte Cobo + Rescue Boat
Julia Brümmer, Carina Fischer

 

 

 

Konzepte
Sandra Hölzl, Karina Wendt

 

 

 

Konzepte Rettungsboot, Beiboot, Wanderboot
Christine Rackel, Frank Niese

 

 

 

Konzepte
Jeho Yoon, Yifan Zhang

 

 

 

Konzepte
Elisabeth Seyferth, Anja Wippler

 






Entwurfsphase

 

IMG_0194

 

Entwurfsphase

Konzept auswählen und durcharbeiten

– schnell zu 1:1 Versuchsaufbauten / Installationen kommen
– Materialien / Mechaniken / Funktionen erproben und überprüfen
– Varianten bilden
– Bezugsquellen recherchieren
– sukzessive die Objektvorstellung verfeinern
– angemessene Fertigungstechniken für den Prototypen ermitteln (Handarbeit? Maschinen?)
– Werkzeichnungen gesamt und Details anfertigen
– Zeitplanung für die Fertigung des Prototypen erstellen

 

Dienstag 24.5.2011
Präsentation Entwurfs-Konzept

Bestandteile:
– massstäbliche Zeichnungen
– Modelle (je nach Entwurfskonzept ggfs. Form und Struktur getrennt darstellen, Details)
– Timeline Ausführungsphase / Planung der Realisierungsphase

 






Prototypen-Fertigung

 

IMG_7444

 

Ausführung / Umsetzung / Realisierung

– Fertigung des schwimmfähigen 1:1 Prototypen
– die verwendeten Materialien sollten weitestgehend den angestrebten Originalmaterialien entsprechen, zumindest aber deren „Wassertauglichkeit” aufweisen

 

Montag, 27.6.2011
Vorpräsentation Prototypen

 






Dokumentation / Kommunikation

 

IMG_2692

 

Filme / Dokumentationen

– min. 5 aussagekräftige Fotos (Gesamt, Detail, zerlegt, verpackt …)

– Filmclip, in einem ca. 3 min. Film wird das objekt vorgestellt,
die filmischen Mittel sind frei wählbar … Bewegtbild oder Standbilder, Stop-Motion, Collage, Animation – Texteinblendung oder Sprache …

– Dokumentation als gedrucktes und gebundenes Heft in doppelseitigem Layout

 

hier die Filme und Dokumentationen ansehen …

 






Präsentation

 

DSC_1130

 

Präsentation
Dienstag 12.7.2011

Vorstellung der Boote, der Filme
und Ausprobieren der Boote im Wasser

hier die gesamte Präsentation ansehen …