ID Neuwerk

Design Education Research

lupe

Dokumentation

 

Inhalt

Objekte mit kalkuliertem Formwandel

Einführung

Workshop 3D Drucker selbst bauen

Session 1: Formwandel durch Kinetik

Session 2: Stecken, Stapeln, Staffeln

Session 3: Collapsible Seats & Blow-ups

 

on/off
Objekte mit kalkuliertem Formwandel

objekte mit formänderungen begegnen uns im alltag häufig und in allen grössen: von klammern, spangen, schnallen, die über formänderung ihre funktion ausüben; über klappstühle und -tische, die sich unbenutzt klein machen; regenschirme, zelte … bis hin zu ausfaltbaren oder aufblasbaren räumen und architekturen.

so vielfältig wie die anlässe für die veränderbarkeit von objekten, so vielfältig sind auch die technischen prinzipien, mit denen dieser geometrische, physische form- und zustandswechsel bewerkstelligt wird.

in drei sessions/übungen werden analogien und vorbilder in technik und natur untersucht und verschiedene geometrische und kinetische prinzipien entdeckt. die erkenntnisse werden auf sinnfällige konstruktionen und funktionen übertragen und modellreihen zu objekten/produkten niedriger bis mittlerer komplexität entwickelt, die im verlauf eine wachsende matrix von möglichkeiten kalkulierter formänderung in gegenständen visualisieren und demonstrieren.

 

Organisation und Supervision bei der Erstellung der Dokumentation:
Amelie Goldfuß

Beitragsseiten gestaltet durch die Teilnehmer_innen.