ID Neuwerk

Design Education Research

Artefacts
from 2040




Zweiwöchige Fachaufgabe im 1. Studienjahr,
Bachelor-Studiengang Industriedesign


Artefacts from 2040
Unterstellung, Fiktion und Spekulation als Designstrategien

Wir begeben uns auf eine virtuelle Expedition in die Zukunft, auf eine fantasievolle Entdeckungsreise ins Jahr 2040. Spekulieren sie darüber, was Ihnen dort begegnet.

Ist alles noch beim „Alten”, sind drängende Fragen von heute gelöst (= Utopie) oder haben sich Probleme noch verschärft (= Dystopie). Was könnte uns erwarten … oder was wollen Sie unterstellen, was uns erwartet? Zurück von der Reise vermitteln Sie IHR Zukunfts-szenario durch einen Expeditionsbericht, ein Storyboard/Film und durch mitgebrachte Artefakte.

In der ersten Woche wollen wir über mögliche Zukünfte spekulieren und Szenarien entwickeln, die in kurzen Berichten und visuellen Storyboards kommuniziert werden.

Ein begleitender Workshop zu Darstellungstechniken gibt die dazu nötigen Werkzeuge.

In der zweiten Woche entwickeln Sie die Zukunftsartefakte als Mock-Ups. Kurze Filme verdeutlichen die Handhabung, in einem gemeinsamen Fotoshooting erstellen Sie Visualisierungen für die Expeditionsberichte. Artefakte und Visualisierungen werden als Diarama im Foyer der Mediathek zur Abschlusspräsentation inszeniert.


Gemeinsame Ausstellung der Zukunftsartefakte im Foyer der Mediathek am Campus Neuwerk


Teilnehmer_innen
Rosalie Schmuck, Melanie Lange, Pia Marie Rothermund,
Mareike Galle, Fritz Breuer, Hans Vogel, Fidelis Falk,
Theo Lipinski, Malin Melzer, Max Koch, Antonia Kleinhempel,
Leonie Blug, Cornelius Thomas, Hanna Gintrowski,
Jaewan Lee, Ira Becker


Gast
Ina Turinsky


Reisebegleitung
Gregor Müller, Benjamin Schief


Mentor
Prof. Guido Englich


Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Sommersemester 2021