ID Neuwerk

Design Education Research

lupe

Thema

Online-Meeting mit den Studierenden

 

Kettenreaktion
Kinetische Objekte

 

Vorbemerkung:
Diese Fachaufgabe findet ohne jeden persönlichen Kontakt statt. Aufgrund der Mobilitäts- und Kontakt-Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie treffen wir uns zu Veranstaltungen, Konsultationen und Präsentationen ausschliesslich online und kommunizieren über den Bildschirm. Den Teilnehmer_innen stehen als Ressourcen – wie beispielsweise Materialien und Werkzeuge – nur das zur Verfügung, was sie an ihren derzeitigen Wohnorten greifbar haben. 

 

Eine Kettenreaktion ist ein ablaufender kinetischer Prozess, der durch einen Anfangsimpuls ausgelöst wird und sich dann in weiteren Impulsen oder Stationen fortsetzt.

Die Studierenden entwerfen mit einfachen Mitteln, die sie zuhause vorfinden oder die sie einfach besorgen können, eine Kettenreaktion mit mindestens 6 Impulsen (oder Stationen). Es sollte mindestens eine Klappbewegung, eine Drehbewegung und eine Schiebebewegung vorkommen. Die Konstruktion der Kettenreaktion erfolgt so, dass sie wiederherstellbar und wiederholbar ist.

Flankierend unternehmen die Studierenden einen Ausflug in die Kunst- und Designgeschichte: von den kinetischen Licht- und Bewegungsobjekten von László Moholy-Nagy über die konstruktivistischen Maschinen der Künstler Tatlin und Rodtschenko, die Mobiles von Calder, die Fantasiemaschinen von Tinguely oder die poetischen Objekte Rebecca Horns … zu Gestaltern wie Buckminster Fuller, Chuck Hoberman und anderen, bei deren Entwürfen die Bewegung (oder Formänderung) zum Gestaltungsmerkmal gehört.

Gruppenbesprechungen und Konsultationen finden regelmässig online statt. Begleitend erfolgt ebenfalls online eine Einführung in das Layout-Programm „InDesign” sowie eine Einführung in das open source Video-Schnittprogramm „Olive”. Die „Kettenreaktionen” werden als Filme präsentiert und dokumentiert und die Recherchen werden sowohl in einem Layout-Kompendium als auch in ReCut Filmen zusammengefasst.

 

 

Teilnehmer_innen:
Judith Burghard, Lucia Pia Gallo, Malte Gebhardt, Vincent Bruno Kaup, Yerin Kim, Christoph Kortung, Seong Heum Na, Marvin Alexander Robert, Raymond Francis Sandy, Lion Robert Sanguinette, Joel Seele, Emilia Sonntag, Jungwoon Lee, Ruud van den Eijnden

Moderation:
Prof. Guido Englich, Benjamin Schief

Video-Workshop: 
Vincent Dino Zimmer

 

Fachaufgabe über 2 Kompaktwochen
im 1. Studienjahr BA Industriedesign

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Sommersemester 2020