Das war der BURG STARTBLICK

Sechs Jahre lang erdachte und betreute das Team von Burg gestaltet! Qualitätspakt Lehre den burgeigenen Bildwettbewerb. Von 2015 bis 2020 konnten die Kunst- und Designstudierenden aus dem ersten Studienjahr auf ganz individuelle Weise von ihrem Start an der BURG und in Halle berichten. Der Burg Startblick Bildwettbewerb war weniger kompetitive Aktion und viel mehr ein spannendes Warm-Up in der Startphase des Studiums für die angehenden Künstler*innen und Gestalter*innen.

Es entstand eine spannende Dokumentation über das visuelle Erkunden und Ankommen an der Kunsthochschule. Eine Jury aus Lehrenden, Studierenden und dem Team von Burg gestaltet! QPL wählte aus den vielen Einreichungen jedes Jahr fünf Motive aus. Diese wurden in großer Stückzahl auf Postkarten gedruckt und Ende des Sommersemesters präsentiert. Die drei beliebtesten Einreichungen wurden mit einer neuen externen Festplatte honoriert.

Die Postkarten wurden auf Messen und Infoveranstaltungen verteilt und an Studieninteressierte verschickt. Zur Jahresausstellung zahlte Burg gestaltet! den Versand und Besucher*innen und Freund*innen der BURG konnten ihre Grüße in die ganze Welt senden. Und auch auf den Social-Media-Kanälen der Kunsthochschule wurden die Startblicke mit der vernetzten Welt geteilt.

Auf unsere Fragen zum Selbstbild der neuen BURG-Studierenden erhielten wir mehr als ausreichend Antworten. Wir danken allen Teilnehmer*innen für die einzigartigen Einblicke und die identitätsstiftenden Momente. Wir danken auch unserer Jury, der die Entscheidung selten einfach fiel. Ein großer Dank geht an Vreni Knödler für die wunderbare Plakatgestaltung und die Vorbereitung des Postkartendrucks. Wir danken Frank Robrecht und seinem Team in der Hochschuldruckerei vielmals. Ein Dankeschön auch Michael Spindler für seine technische Unterstützung.

Stolz und ein bisschen wehmütig können wir auf eine exquisite Postkartensammlung und jede Menge schöner Erinnerungen schauen. Wir hoffen, Ihr hattet auch so viel Freude an unserem kleinen Wettbewerb und dem Verschicken der schicken Karten wie wir.

Auf Wiedersehen an der BURG,
Juliane Bardtholdt & Karl Pompe